Teilnahme


Teilnahmebedingungen:

  • Teilnehmen können Jugendliche und junge Erwachsene bis 24 Jahren in Berufsschulen und Betrieben.

 

  • Bewerbungen werden sowohl von einzelne Auszubildende als auch von Gruppen entgegengenommen, die ein Projekt im Sinne der Ziele des Deutschen Jugend-Arbeitsschutz-Preises entwickelt haben.

 

  • Die eingereichten Projekte müssen an den Arbeitsplätzen im betrieblichen Umfeld bereits zur Anwendung kommen.

 

  • Die Einsender stellen alle nötigen Unterlagen bis zum jeweiligen Einsendeschluss vollständig und in digitaler Form zur Verfügung. Der Einsendetermin für den Deutschen Jugend-Arbeitsschutz-Preis 2018 wird im Herbst 2017 bekannt gegeben.

 

  • Das Projekt muss während der Ausbildungszeit begonnen werden und bis zum Einsendeschluss abgeschlossen sein. Das Projekt darf nicht gleichzeitig im Rahmen eines anderen außerbetrieblichen Wettbewerbes prämiert worden sein. Projekte, die zum 7. Deutschen Jugend-Arbeitsschutz-Preis eingereicht wurden, müssen im Zeitraum 2014 bis 2016 begonnen und bis zum 30. Juni 2016 abgeschlossen worden sein.

 

  • Das Projekt muss von einem betrieblichen oder überbetrieblichen Ausbildungsträger ideell gefördert und vom Ausbildungsleiter, der Fachkraft für Arbeitssicherheit, dem Betriebsarzt oder einer Führungskraft persönlich begleitet werden. 

« | 1 | 2 | 3 | »


[ | nach oben ]