Endspurt beim Deutschen Jugend-Arbeitsschutz-Preis 2016 Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2016

Wiesbaden, 30. Mai 2016. Jugendliche und junge Erwachsene können noch bis Ende Juni 2016 am Deutschen Jugend-Arbeitsschutz-Preis teilnehmen. Gefragt sind frische, innovative und kreative Ideen der Nachwuchsgeneration zur Verbesserung der Arbeitssicherheit und des betrieblichen Gesundheitsschutzes im eigenen Unternehmen. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden zur Arbeitsschutz Aktuell nach Hamburg eingeladen, wo bei der Eröffnungsveranstaltung am 11. Oktober 2016 die Verleihung des Preises durch JAZ-Patin Kirsten Bruhn stattfindet. Für die ersten drei Platzierungen winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 6.000 Euro.

Der JAZ wird bereits zum siebten Mal von der Fachvereinigung Arbeitssicherheit (FASI) ausgeschrieben. „Mit dem JAZ zeichnen wir Jugendliche aus, die sich Gedanken zu Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit machen. Gefragt sind clevere und zugleich effektive und wirtschaftliche Lösungen, die sich auch in anderen Betrieben umsetzen lassen“, so Christoph Preuße, FASI-Präsident.

Teilnahme am Deutschen Jugend-Arbeitsschutz-Preis 2016

Teilnehmen können sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen bis 24 Jahren in Berufsschulen und Betrieben. Das Anmeldeformular sowie weitere Informationen zu Teilnahmekriterien für den Wettbewerb sind unter www.jugend-arbeitsschutz-preis.de zu finden.

 

Pressekontakt
Anja Merkel
Fachvereinigung Arbeitssicherheit
Kommunikationsmanagerin
Schiersteiner Straße 39
65187 Wiesbaden

Telefon: +49 611 15755-0
Fax: +49 611 15755-79
E-Mail: info@fasi.de
www.fasi.de
www.jugend-arbeitsschutz-preis.de
www.arbeitsschutz-aktuell.de